co słychać na j. niemieckim
W miesiącu grudniu 2016
PDF

W grudniu na języku niemieckim.

1. Der Advent und der Nikolaustag.
- Nazywanie części garderoby świętego Mikołaja: der Mantel, die Mütze, die Stiefel, der Sack, die Handschuhe.
- Łączenie w pary części garderoby z kolorami
- Co św. Mikołaj ma w worku? Utrwalenie rzeczowników: die Puppe, dasc Auto, der Ball, der Teddy, das Puppenhaus, die Bausteine.

2. Weihnachtsbaum.
- Wprowadzenie słów: die Kette, die Kerze, der Stern, die Glaskugel, der Engel.
- Opisywanie choinki: Der Weihnachtsbaum ist grün, gross und schön.
- Wprowadzenie określeń: oben links, rechts und unten links, rechts.
- Wykonanie z papieru choinki oraz utrwalenie słownictwa związanego z wycinaniem, klejeniem oraz malowaniem: falten, schneiden, kleben, malen.
- Nauka piosenki: „Kling, Glöckchen, kingelingeling
- Utrwalenie zwrotów grzecznościowych: Gib mir bitte ..., danke.

Piosenki, rymowanki, wierszyki
na języku niemieckim.

Kling, Glöckchen, kingelingeling

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !
Laßt mich ein, ihr Kinder,
ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen,
laßt mich nicht erfrieren !
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling !

 
W miesiącu pażdzierniku 2016 - Motylki
PDF

W październiku na języku niemieckim – grupa Motylków

1. Nadeszła jesień. Lecą liście z drzewa. Rozpoznawanie liści, określanie ich barwy, kształtu i wielkości. Zabawy muzyczne z liśćmi. Wykonanie pracy plastycznej.
2. Jesień w lesie. Poznajemy grzyby. Wiemy jak zachować się w lesie- znamy popularne zwierzęta tam mieszkające. Utrwalenie liczebników. Zabawy i gry ruchowe. Wykonanie pracy plastycznej.
3. Dary jesieni z parku i lasu. W poszukiwaniu kolorów jesieni. Utrwalenie kolorów i liczebników.
4. Jesień w sadzie i ogrodzie. Poznanie owoców i warzyw, które występują jesienią w sadzie i ogrodzie. Zabawy ruchowe, rymowanki, wierszyki.

Piosenki, rymowanki, wierszyki
na języku niemieckim.

Herbst, Herbst.
Herbst, Herbst, bunter Mann!
Male unsere Blätter an!
Mal sie rot, mal sie gelb,
mal sie wie es dir gefällt!

„Obsttellertanz”
Wir stellen uns im Kreise auf,
das Obst kommt in die Mitte.
Es liegt auf einem Teller drauf
und wir machen kleine Schritte.
Wir gehen schnell im Krei herum
und bleiben plötzlich stehn.
Sag mir, was könnt ihr jetzt gerade
auf dem Teller sehn?

Einen Apfel!
Wir tanzen wie ein Apfelbaum
und schütteln unsre Äste,
bis jeder Apfel runterfällt,
aber nicht zu feste.

Wir stellen uns im Kreise auf,
Eine Banane!
Wir biegen uns so doll es geht
nach links, nach rechts, zurück.
Wir sehn wie'ne Banane aus,
möchtest Du ein Stück?
Wir tanzen wie ein Apfelbaum
und schütteln unsre Äste,
bis jeder Apfel runterfällt,
aber nicht zu feste.

Wir stellen uns im Kreise auf,
Eine Weintraube!
Wir gehen in die Hocke
und machen uns ganz klein.
So klein wie eine Weintraube,
so wolln wir alle sein.
Wir biegen uns so doll es geht
nach links, nach rechts, zurück.
Wir sehn wie'ne Banane aus,
möchtest Du ein Stück?
Wir tanzen wie ein Apfelbaum
und schütteln unsre Äste,
bis jeder Apfel runterfällt,
aber nicht zu feste.

Wir stellen uns im Kreise auf,

Eine Birne!
Wir stampfen mit den Füßen,
der Bauch wird rausgestreckt.
So dick wie eine Birne,
die allen Kindern schmeckt.
Wir gehen in die Hocke
und machen uns ganz klein.
So klein wie eine Weintraube,
so wolln wir alle sein.
Wir biegen uns so doll es geht
nach links, nach rechts, zurück.
Wir sehn wie'ne Banane aus,
möchtest Du ein Stück?
Wir tanzen wie ein Apfelbaum
und schütteln unsre Äste,
bis jeder Apfel runterfällt,
aber nicht zu feste.

Fingerspiele:
Der Herbst:
Der Daumen sagt: " Der Herbst ist da!".
Der Zeigefinger ruft: " Hurra, hurra!".
Dem Mittelfinger gefällt das nicht: "Der Herbst bringt auch viel Regen mit!"
Der Ringfinger schreit gleich drein: " Der Herbst, ja der beschenkt uns fein!"
Der Kleine freut sich und lacht: "Der Herbst hat uns Birnen, Äpfel und Trauben gebracht!"

Fidi-rallala – Der Herbst ist da.
Der Herbst, das ist 'ne tolle Zeit,
Da gibt es Früchte weit und breit.
Fidi-rallala, fidi-rallala, fidi-ralla-lala-la.
Die Äpfel schmecken mir gar sehr,
Die Birnen mag ich noch viel mehr
Fidi-rallala, fidi-rallala, fidi-ralla-lala-la.
Kastanien sind sehr stachelig,
Wenn sie mich treffen, macht's zwick-zwick.
Fidi-rallala, fidi-rallala, fidi-ralla-lala-la.
Die Eicheln haben einen Hut,
Dem Mäuschen schmecken sie sehr gut.
Fidi-rallala, fidi-rallala, fidi-ralla-lala-la.

 
W miesiącu październiku 2016 - Biedronki
PDF

W październiku na języku niemieckim – grupa Biedronek

1. Jestem chłopcem, jestem dziewczynką. Zapoznanie ze zwrotami: „Ich bin ein Junge”, „Ich bin ein Mädchen”. Zabawy ruchowe.
2. poznajemy nasze części ciała: der Kopf, die Nase, der Hals, das Ohr, der Mund, das Auge, der Arm, die Hand, der Finger, der Bauch, der Bein, der Fuss. Uczymy się piosenki: „Kopf, Harre, Füsse...”
3. Dary jesieni z parku i lasu. W poszukiwaniu kolorów jesieni. Poznajemy zwierzęta lasu
4. Nadeszła jesień. Lecą liście z drzewa. Określanie barwy, kształtu i wielkości liści. Utrwalenie kolorów i liczebników. Zabawy muzyczne z liśćmi. Wykonanie pracy plastycznej.

Piosenki, rymowanki, wierszyki
na języku niemieckim.
Kopf, Haare, Füsse, Hände und Bauch - 2x
Augen, Ohren, Nase und der Mund,
Kopf, Haare, Füsse, Hände und Bauch.


1. Meine Hände sind verschwunden,
ich habe keine Hände mehr!
Ei, da sind die Hände wieder!
Tra la la la la la la.

2. Meine Nase ist verschwunden,
ich habe keine Nase mehr.
Ei, da ist die Nase wieder.
Tra la la la la la la.

3. Meine Augen sind verschwunden,
ich habe keine Augen mehr.
Ei, da sind die Augen wieder.
Tra la la la la la la.

4. Meine Ohren sind verschwunden,
ich habe keine Ohren mehr.
Ei, da sind die Ohren wieder.
Tra la la la la la la.

5. Meine Finger sind verschwunden,
ich habe keine Finger mehr.
Ei, da sind die Finger wieder.
Tra la la la la la la.

6. Mein Mund, der ist verschwunden,
ich habe keinen Mund mehr.
Ei, da ist der Mund wieder.
Tra la la la la la la.

Hände waschen
Hände waschen, Hände waschen muss ja jedes Kind.
Hände waschen, Hände waschen geht ja ganz geschwind.
Und sind sie dann ganz sauber, ja –
auf einmal ist kein Handtuch da!
Dann müssen wir sie schütteln,
schütteln, schütteln schütteln,
dann müssen wir sie schütteln, bis sie wieder trocken sind!
Haare waschen, Haare waschen muss ja jedes Kind.
....
Füsse waschen, Füsse waschen muss ja jedes Kind

ICH BIN EIN KLEINER TANZBÄR
Ich bin ein kleiner Tanzbär
und komme aus dem Wald.

Ich such mir eine Freundin
und finde sie schon bald.

Ei, da tanzt man hübsch und fein,
von einem auf das andere Bein.

Ei, da tanzt man hübsch und fein,
von einem auf das andere Bein.

KLEINE SCHNECKE, KLEINER KÄFER
Kleine Schnecke, kleine Schnecke
Krabbelt rauf, krabbelt rauf,
krabbelt wieder runter, krabbelt wieder runter,
auf den Bauch, auf den Bauch.

 
W miesiącu wrześniu 2016 - Biedronki
PDF

We wrześniu na języku niemieckim – grupa Biedronek

1. Przedstawianie się.
- Poznajemy pytania i zwroty związane z przedstawieniem swojej osoby (Ich heiße...., Mir geht's: schlecht, gut, prima!)
- poznajemy zwroty grzecznościowe (Guten Morgen, Guten Tag, Bitte, Danke, Auf Wiedersehen)
- Utrwalamy poznane zwroty w zabawach i piosenkach : „Guten Tag sagen alle Kinder”, „Guten Tag, Guten Tag, Hallo, Wie geht”s? ”, „Mein rechter Platz ist frei”.

2. Kolory
- poznajemy nazwy kolorów: rot, blau, grün, schwarz, orange, braun, lila, grau, weiß, w trakcie wylicznki „Picke, packe”.
- Operowanie zwrotem „Was ist rot?”

3. Liczby
- wprowadzenie liczebników głównych: eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn w trakcie rymowanki „Eins, zwei....”

4. „Das ist grade, das ist schief”
- nazywamy przeciwieństwa : grade – schief, hoch – tief, dunkel – hell, langsam – schnell, gross – klein, leise – laut, i pokazujemy je w takcie śpiewania piosenki:”Das ist grade, das ist schief ”.

Guten Tag, Hallo, Wie geht”s?
Guten Tag, Guten Tag,
Hallo, wie geht's?
Danke, prima, gut.
Danke, prima, gut.
Danke, prima, gut.
Tschüß! Aufwiedersehen.

Hallo! – Schön, dass du da bist.
Hallo, hallo schön, dass du da bist.
Hallo, hallo schön, dass du da bist.
Die Hacken und die Spitzen, die können nicht mehr sitzen.
die Hacken und die Zehen, wollen weitergehen.

„Picke packe pocke“
Picke, packe, pocke
hier ist meine Socke,
die Socke ist rot.
Picke, packe, pocke.

„Mein rechter, rechter Platz ist frei“
Mein rechter, rechter Platz ist frei,
ich wünsche mir .... herbei.

„Häschen in der Grube”
Häschen in der Grube saß und schlief,
saß und schlief.
"Armes Häschen, bist du krank,
daß du nicht mehr hüpfen kannst?
Häschen hüpf! Häschen hüpf! Häschen hüpf!"

Unser kleiner Bär im Zoo

Unser kleiner Bär im Zoo schläft ganz tief und feste,
schnarcht mal laut mal leise ganz auf Bärenweise,
doch wenn unser Bär erwacht, dann seht mal was er macht.
Aufstehn! Aufstehn!

Er hüpft, er hüpft, er hüpft, er hüpft, er hüpft den ganzen Tag.
Er hüpft, er hüpft, er hüpft, er hüpft, er hüpft den ganzen Tag.

Unser kleiner Bär im Zoo schläft ganz tief und feste, ...

Er tanzt, er tanzt, er tanzt, er tanzt, er tanzt den ganzen Tag.

Er stampft, er stampft, er stampft, er stampft, er stampft den ganzen Tag

 
Strona 3 z 4